3. Dez. 2013
Barnes & Noble lebt sehr durchwachsen

Glatte 8 Prozent vom Vorjahresumsatz hat der weltgrößte klassische Buchhändler Barnes & Noble im Herbstquartal 2013 verloren. In den stationären Läden und dem Onlineshop bn.com waren es 7,5 Prozent weniger, flächenbereinigt nur 4,9 Prozent. Das lag an Ladenschließungen, schwachen Online-Umsätzen, dem Basiseffekt der "Shades" und sinkender Kundenfrequenz. …

 

Sie sehen nur die Spitze des Eisbergs ...

Wenn Sie den kompletten Artikel lesen wollen, loggen Sie sich hier ein.

Falls Sie noch keine Zugangsdaten haben, finden Sie hier Informationen zu unserem Abo-Dienst.