10. Dez. 2015
Russland: Absehbar keine Buchpreisbindung realistisch

Eine Buchpreisbindung in Russland nach deutschem Vorbild sei zwar wünschenswert, aber er sehe keine Chance dafür, die entsprechende politische Unterstützung zu bekommen. Diese Ansicht vertritt Oleg Nowikow, Generaldirektor des größten Verlagszusammenschlusses AST-Eksmo im Interview mit der Moskauer Deutschen Zeitung. …

 

Sie sehen nur die Spitze des Eisbergs ...

Wenn Sie den kompletten Artikel lesen wollen, loggen Sie sich hier ein.

Falls Sie noch keine Zugangsdaten haben, finden Sie hier Informationen zu unserem Abo-Dienst.