Kundencheck

21. Apr. 2017
Ran an die Alten, aber ohne Seniorenteller

Viele unserer verehrten Leser werden sich an Karl-Wilhelm Strödter erinnern, war er doch 35 Jahre lang vorneweg in Vertrieb, Presse und Marketing großer Publikumsverlage tätig. Mit Jahrgang 1951 hat er nun das Rentenalter erreicht, nennt sich jetzt Charly und macht inzwischen das Altern selbst zu seiner Aufgabe, genauer: das aktive Altern. Seine Active Aging Agentur leistet mit Honorarberatung umtriebig Hilfestellung für ein Rentnerleben ohne Glotze und Seniorenteller. Mehr als 15 Millionen Personen groß ist die Zielgruppe, die Babyboomer der Jahrgänge 1950 bis 1965. Für viele Buchhandlungen und Verlage sind dies die Lieblingskunden, und deshalb kann sich Strödter vorstellen, dieses Potenzial in Kooperation mit der Branche zu optimieren: …

Mehr

11. Apr. 2017
Die mittelalten Leserinnen blieben weg

Wer sich fragt, woher das in den obigen Beiträgen beschriebene aktuelle Umsatzminus kommt, findet eine Antwort außer in Saisoneffekten auch im Verhalten spezieller Kundengruppen. Media Control (Baden-Baden) hat herausgefunden, dass besonders die Nachfrage nach Romanen und Krimis nachgelassen hat, weil hier die 30- bis 49-jährige vorwiegend weibliche Leserschaft im ersten Quartal um 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr zusammengeschmolzen ist. Gegen den Trend gab es aber im Quartal eine stabile oder sogar steigende Nachfrage in den Kategorien Reiseführer und Lebenshilfe. Dies korrespondiert mit dem LD-Warengruppentest, in dem Ratgeber am glimpflichsten wegkommen (siehe oben). Das Media-Control-Tool MC Metis bezieht diese Erkenntnisse aus der Verknüpfung von Handels- und Konsumentenpanel, E-Book-Absatz und Social Media. …

Mehr

4. Apr. 2017
Kundenkontakt: E-Mail löst Telefon ab / Social Media-Kanal steigt

Die E-Mail hat das Telefon in der Geschäftswelt als Hauptkontaktmittel geschlagen. Das zeigt eine Umfrage von bsi-Software unter 332 Teilnehmern einer Dienstleistungsmesse. …

Mehr

30. Mär. 2017
Millennials: Das Verhalten einer Kundengruppe fordert Antworten

Gestern hatten wir über eine Studie zu der Generation Millennials berichtet. Demnach ist das eine Generation, die in einer gewissen Mehrheit zum Narzismus neigen. …

Mehr

29. Mär. 2017
Kunden: Unternehmen müssen Verständnis für Narzismus entwickeln

28 Prozent der sogenannten Millennials würden eher auf Sex verzichten als auf ihr Smartphone. Das ist wohl die spektakulärste Zahl aus einer Untersuchung zum Narzissmus der jungen Zielgruppe. Ermittelt hat sie die Agenturgruppe für digitales Marketing Syzygy in Bad Homburg. …

Mehr

27. Mär. 2017
Ifo: Wer jetzt nicht auf Bauen und Wohnen setzt, lässt Umsatz liegen

Während die Klimakurve in der Gesamtwirtschaft weiter steigt, bliebt sie im Einzelhandel bei ihrem Zickzack-Kurs, den sie seit Anfang letzten Jahres verfolgt. Das zeigt der Ifo-Geschäftsklima-Index vom März. …

Mehr

24. Mär. 2017
Leserstudie: Delle bei Milennials, iBrains kommen zurück

Nach einer internationalen Studie, die die GfK gestern auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt hat, sind Bücher zwar weiterhin ein wichtiger Bestandteil in deutschen Haushalten. Allerdings gibt es zwei gegenläufige Tendenzen: Unter den weniger werdenden Jüngeren vergnügen sich weniger mit einem Buch. Doch die es tun, tun es mit verstärkter Hingabe. …

Mehr

23. Mär. 2017
GfK: Hohe Einkommenserwartung bietet Planungssicherheit

Das Konsumklima der Verbraucher bleibt nach den Erhebungen der GfK weiter auf hohem Niveau. Die 10,0 Punkte für den März bestätigt das Umfrageinstitut (in dieser Höhe gibt es das überhaupt noch nicht lang). Für April sagt es nun einen leicht niedrigeren Wert von 9,8 Punkte voraus. …

Mehr

23. Mär. 2017
Ausgaben für Bücher: Deutschland an siebter Stelle

Was die Ausgaben für Bücher betrifft, stehen die Deutschen im europäischen Vergleich an siebter Stelle. Das zeigt die erste länderübergreifende Studie der Federation of European Publishers (FEP), die kürzlich veröffentlicht wurde (wir berichten).

Mehr

3. Mär. 2017
Auch die Jugend liest erst wenig in E-Books

Das Bücherlesen ist unter Kindern und Jugendlichen in Deutschland stabil geblieben, besagt die Ausgabe 2016 der jährlich erscheinenden JIM-Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest (LD vom 02.03.2017). Die Ergebnisse dieser umfangreichen Erhebung zur Freizeitlektüre wollen wir hier noch einmal mit Blick auf die E-Books betrachten. …

Mehr