21. Apr. 2017
Ran an die Alten, aber ohne Seniorenteller

Viele unserer verehrten Leser werden sich an Karl-Wilhelm Strödter erinnern, war er doch 35 Jahre lang vorneweg in Vertrieb, Presse und Marketing großer Publikumsverlage tätig. Mit Jahrgang 1951 hat er nun das Rentenalter erreicht, nennt sich jetzt Charly und macht inzwischen das Altern selbst zu seiner Aufgabe, genauer: das aktive Altern. Seine Active Aging Agentur leistet mit Honorarberatung umtriebig Hilfestellung für ein Rentnerleben ohne Glotze und Seniorenteller. Mehr als 15 Millionen Personen groß ist die Zielgruppe, die Babyboomer der Jahrgänge 1950 bis 1965. Für viele Buchhandlungen und Verlage sind dies die Lieblingskunden, und deshalb kann sich Strödter vorstellen, dieses Potenzial in Kooperation mit der Branche zu optimieren: …

 

Sie sehen nur die Spitze des Eisbergs ...

Wenn Sie den kompletten Artikel lesen wollen, loggen Sie sich hier ein.

Falls Sie noch keine Zugangsdaten haben, finden Sie hier Informationen zu unserem Abo-Dienst.