Verlagsaktionen – 26. Aug. 2002
Libri.de-Werbeaktion für Internetkunden

Eine für Buchhändler kostenlose Werbeaktion für Online-Kunden startet Libri.de im Herbst. Werbebotschaft: Produkte (Software Duden, Brockhaus oder aus dem Libri-Geschenkefolder) zu kaufen in der Buchhandlung oder per Internet. Libri.de versendet 35000 personalisierte Werbebriefe an Onlinekunden seiner angeschlossenen Buchhandlungen. Ein Gewinnspiel wird die Resonanz beflügeln, Abgabe im Laden oder Teilnahme via Internet. Libri.de übernimmt die komplette Abwicklung. Wer sich bis 20.September meldet, kommt in die Auswahl. Kontakt: staeffne …

Mehr

Meldungen – 23. Aug. 2002
Club-Seite im Dauer-Relaunch

Der Internet-Dienstleister SinnerSchrader, der mit dem Auftrag für den Online-Auftritt Libri.de groß geworden ist, hat mit dem Club noch einen guten Kunden. Dessen Seite www.derclub.de hatte erst im April 2001 eine Erneuerung erfahren, dank der die Club-Site unter die Top Ten im deutschsprachigen Raum gekommen ist. Unter den vielen Seh-Kunden waren aber offenbar zu wenig Kauf-Kunden, denn deren Anteil soll der jetzt erfolgte Relaunch erhöhen. Wer sich die Seite jetzt aufruft kann also sehen, wie man heute die Bestellprozesse vereinfacht und optimiert. Damit kehrt aber noch keine Ruhe auf der Club-Seite ein: Schon in wenigen Wochen will der Club den Service deutlich erweitern und zusätzliche Features anbieten. Wiedervorlage. ©LangendorfsDienst …

Mehr

Meldungen – 23. Aug. 2002
Mehr Ratio ins Kalendergeschäft

Kennen Sie das? Seit Juli sind die Kalender fürs nächste Jahr in der Buchhandlung, aber die Presse nimmt erst zum Jahresende von der Kalenderproduktion Notiz, und dann sind die besprochenen Titel häufig schon vergriffen. Dieser und anderer Schwachstellen des Kalendergeschäfts nimmt sich eine Diplomarbeit von Katrin Linz (Ilmenau) an, die Sie durch Teilnahme an einer Umfrage unterstützen können. Den Fragebogen gibts im Netz. ©LangendorfsaDienst …

Mehr

Meldungen – 23. Aug. 2002
Wal-Mart dämpft Erwartungen

Nach dem sehr guten zweiten Quartal (siehe Meldung vom 19.8..) und einem fast ebenso guten ersten Halbjahr sieht sich das weltweit größte Einzelhandelsunternehmen Wal-Mart veranlasst, die Erwartungen zu dämpfen. Nach 13,7% Umsatz- und 235 Gewinnplus im ersten Halbjahr rechnet das Management jetzt für den Rest des Jahres mit nachlassender Nachfrage der Kunden und nimmt seineUmsatzprognose auf ein Plus von 4 bis 6% zurück. ©LangendorfsDienst …

Mehr

Meldungen – 22. Aug. 2002
Glas und Porzellan dick im Minus

Zu den Einzelhandelsbranchen, denen es noch deutlich schlechter geht als dem Buchhandel, gehören offenbar die Glas-, Porzellan- und Keramikgeschäfte. Die BBE meldet, dass die Umsätze dort umso stärker wegbrechen, je hochwertiger und differenzierter ihr Angebot ist. GPK-Geschäfte mit weniger als 50% Serviceanteil am Umsatz haben im 1.Halbjahr im Vorjahresvergleich 5 bis 10% Umsatz verloren, bei Geschäften mit 50% Serviceanteil oder mehr ging der Umsatz gegenüber Vorjahr sogar um 15% zurück. ©LangendorfsDienst …

Mehr

Meldungen – 22. Aug. 2002
Sigloch-Neubau wird eingeweiht

Zur Bewältigung der gewachsenen Aufgaben seiner Verlagsauslieferung nach Übernahme der Holtzbrinck-Publikumsverlage weiht Sigloch (Blaufelden) dieser Tage seine neue Halle ein. Auf 24.000 qm Fläche werden bis zu 25 Millionen Bücher gelagert, knapp 13 Mio ¬ hat Sigloch investiert. Die Sigloch-Gruppe machte bisher gut 50 Mio ¬ Umsatz, zu ihr gehören ausser der Distribution eine Buchbinderei, Maschinenbau, Verlag, Media Service und ein Weinkeller. ©LangendorfsDienst …

Mehr

Meldungen – 22. Aug. 2002
HDE: Ladenschluss in Hochwassergebieten freigeben

Eine unfreiwillige Übung für ein Leben ohne Ladenschluss hat die Hochwasserkatastrophe provoziert. Nachdem der Freistaat Sachsen in den betroffenen Gebieten das Ladenschlussgesetz bis zum Ende der Notsituation kurzerhand aufgehoben hat, fordert der HDE dies nun auch von den anderen betroffenen Bundesländern. Die Versorgung der Bevölkerung sei sonst nicht zu gewährleisten, eine Aufhebung der Ladenschlusszeiten wäre eine schnelle und unbürokratische Hilfeleistung. ©LangendorfsDienst …

Mehr

LD-Barometer – 22. Aug. 2002
August 2002: Kein weiterer Absturz erwartet

Eigene Situation schlägt Branchenlage …

Mehr

Wirtschaftsumfeld – 22. Aug. 2002
Euro-Außenhandel schrumpft

Die Ausfuhren der Eurozone lagen im Juni 2002 mit 90,5 Mrd ¬ um 1% unter denen des Vorjahres, die Einfuhren mit 80,1 Mrd ¬ sogar um 8%. Dadurch stieg der Handelsbilanz-Überschuss der zwölf Euro-Länder im Juni auf 10,7 Mrd ¬. Im ersten Halbjahr stagnierten die Ausfuhren bei 527,1 Mrd ¬, die Einfuhren sanken um 7% auf 485,1 Mrd ¬, das ergibt einen Handelsbilanz-Überschuss von 42 Mrd ¬. Da allein Deutschland 50,9 Mrd ¬ Überschuss im 1.Halbjahr ausweist, müssen die anderen Euro-Kompagnons zusammen eine negative Handelsbilanz haben. Auch in Deutschland schrumpfte der Aussenhandel, aber der Überschuss in der Handelsbilanz stieg, denn die Ausfuhren sanken nur um 2%, die Einfuhren aber um 10%, meldet Eurostat. ©LangendorfsDienst …

Mehr

Wirtschaftsumfeld – 22. Aug. 2002
Wachstum auch im 2.Quartal,

wenn auch nur ein kleines, man ist ja bescheiden geworden. Die mit Spannung erwarteten Zahlen des Statistischen Bundesamts zur Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts weisen für das 2.Quartal 2002 eine Steigerung gegen Vorjahr um 0,5% aus. Im 1.Quartal hatte das BIP noch um 1,2% unter Vorjahr gelegen. Rechnet man die Kalenderverzerrung heraus (Q1 zwei Tage weniger, Q2 einen mehr), ergibt sich für Q2 im Vorjahresvergleich +0,1%, für Q1 aber -0,1%. Für die Wirtschaftspropheten vor allem interessant die Entwicklung von Quartal zu Quartal. Da hat es von Q1 auf Q2 bereinigt eine Steigerung um 0,3% gegeben, ebenso wie von Q4 auf Q1. Zum Wachstum des BIP haben alle Wirtschaftsbereiche außer dem Bau beigetragen. Auf der Verwendungsseite ging der private Konsum im Q2 gegen Vorjahr um real 1,1% zurück. Kommentar hierzu an anderer Stelle. ©LangendorfsDienst …

Mehr