Innenstadt

20. Mär. 2019
IFH: Besucher finden Innenstädte unverändert mittelmäßig

Es gab schon vor zwei Jahren Messebesucherinnen und -besucher in Leipzig, die das Wort Frequenz zum Unwort erklären wollten. Doch das ist fatal, denn davon hängt das Überleben des stationären Handels ab. Die Studie „Vitale Innenstädte 2018“ des IFH zeigt: Im letzten Jahr hat sich fast nichts getan. Kundinnen und Kunden bewerten die Innenstädte, die am aktivsten sind, nach Schulnoten weiter nur mit einer Drei plus (2,6). …

Mehr

13. Mär. 2019
"Weil im Internet kaufen langweilig ist"

Debora Fikentscher: In die Stadt zu gehen ist wie ein kleiner Urlaub zwischendurch.

Auf dem großen Branchentreff in Leipzig nächste Woche stellen Beraterin und Coach Ellen Braun und Langendorfs Dienst, gesponsort von der Leipziger Buchmesse, wieder Ideen für eine lebendigere Innenstadt vor. Unter anderem holen wir Bloggerin Debora Fikentscher und ihren Mann, den Fotografen Mirko Fikentscher, auf die Bühne. Die beiden Social-Media-Influencer haben bundesweite Aufmerksamkeit erreicht, weil die oberfränkische Stadt Hof sie offiziell angestellt hat. Wir haben mit Debora Fikentscher vorab gesprochen. …

Mehr

19. Feb. 2019
HDE ruft nach Sofortprogramm für Innenstädte

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat einen Brandbrief an Innenminister Horst Seehofer geschrieben. Darin fordert er Sofortmaßnahmen zur Rettung der Innenstädte durch Stärkung des stationären Handels und den Stopp weiterer Leerstände. Ideen, was die Bundesregierung tun wirklich könnte, finden sich darin aber nicht. …

Mehr

23. Jan. 2019
Innenstädte: Mit Events und Conveniance kann jede Stadt ihre Frequenz erhöhen

Aus Sicht der Bürger hat sich im letzten Jahr in der flächendeckenden Wahrnehmung wenig in den deutschen Innenstädten getan. Nach der Studie Vitale Innenstädte, die das Institut für Handelsforschung IFH Köln heute veröffentlicht hat, geben die Passanten wie auch schon im letzten Jahr den deutschen Zentren die (Schul)Note 2,6. …

Mehr

21. Nov. 2018
Verkehrskonzepte: Millennials wollen Freiheit

Alle reden über die Zukunft der Mobilität. Doch was wollen eigentlich Kundinnen und Kunden, bzw. genauer die jungen Nutzerinnen und Nutzer? Welchen Stellenwert hat für sie das Auto? Eine GfK-Umfrage bestätigt, was sich bereits ahnen ließ, nur krasser. …

Mehr

4. Okt. 2018
Fußgängerzone versus mehr Parkplätze: Wer fragt die Kundschaft?

In Düsseldorf kommt nun ein Thema zur Sprache, das in ähnlicher Weise viele Städte beschäftigen dürfte, doch durch die Prominenz der betreffenden Straße könnte diese Diskussion richtungsweisend werden: Es geht um die Königsallee. Für diese gibt es nämlich Pläne, sie zur Fußgängerzone umzubauen. Frank Rehme, Strategieberater und Autor auf der Plattform Zukunft des Einkaufens, nimmt eine Frage in den Blick, die kaum einer stellt: Wer sollte darüber diskutieren und entscheiden? …

Mehr

19. Jul. 2018
Smart City: Idee und Wirklichkeit

„Die Digitalisierung der Innenstadt“ ist das große Schlagwort der Kommunen in diesen Tagen, im Präsentier-Denglisch: Smart City. Doch was heißt das? Und was bringt das? Eine der Städte, die in diesem Bereich zum Pionier geworden ist, ist die spanische Küstenstadt Santander. Dort zieht man eine erste Bilanz, über die das Handelsblatt berichtet. Mal wieder ist nicht alles so goldig, wie es glänzt. Aber aus den Fehlern lässt sich lernen. …

Mehr

17. Jul. 2018
Frequenzen: Deutschlands Top-Lagen eher leicht rückläufig

Die Zahl der Passantinnen und Passanten in 25 TopLagen deutscher Städte hat 2018 leicht abgenommen. Das ergeben Auswertungen von Zählungen des Immobilien-Dienstleisters und -beraters Jones Lang LaSalle SE (JLL). Insbesondere die Top-10-Lagen haben dabei verloren, wie LD-Nachberechnungen ergeben. …

Mehr

25. Jun. 2018
Städte müssen Orte der Kontemplativität in digitaler Beschleunigung werden

In seinem Einführungsvortrag auf der LG Buch-Tagung, die am Sonntag zu Ende ging, konnte Stadtplaner Wolfgang Christ zunächst durchaus provozieren: Haben sich im Mittelalter die Städte noch rund um die Marktplätze der Kaufleute gegründet ist der Handel jetzt mit dem Online-Handel nicht mehr an einen Ort gebunden. „Der Handel löst sich vom Raum“, sagte er und konkretisierte das so: „Bücher sind notwendig, Buchhandlungen nicht.“ Doch wer bereits das Totenglöckchen für den stationären Handel läuten hörte, wurde am Ende eines Besseren belehrt. …

Mehr

1. Jun. 2018
Marktplätze: Nutzen nicht für Umsatz, aber zur Sichtbarkeit

Eine neue Umfrage zu lokalen Online-Marktplätzen hat das ibi-Research Center aus Regensburg mit dem Handelsverband Deutschen (HDE) und dem Handelsverband Bayern durchgeführt. Demnach erzielen lokale Internet-Initiativen andere Vorteile als von Einzelhändlern erhofft. …

Mehr