Corona

30. Nov. 2021
Tipp des Tages: Sicherheit geben

Wo Unsicherheiten bei den Kundinnen und Kunden sind, könnte Marketing und Kommunikation ins Spiel kommen. Jetzt dürfte es darum gehen, in den nächsten Tagen beständig zu zeigen, dass die Buchhandlung sehr präsent ist für den Geschenkeeinkauf. Immer wieder Sicherheit durch die Maßnahmen vermitteln, sowie Zugangsbedingungen und Öffnungszeiten kommunizieren, aber auch tolle Produkte. Und zum trüben Wetter hilft die Kuscheldecke und die Kerze auf dem Foto neben dem Buch…(Anm. der Korrektorin: „Tee! Die Teetasse fehlt! Und Schokolade!“) …

Mehr

3. Aug. 2021
Tipp des Tages: Impfanreize

In Deutschland beginnt man erst, sich Belohnungen für diejenigen auszudenken, die ihre Zurückhaltung überwinden und sich impfen lassen. In anderen Ländern ist man da schon weiter. Ein paar skurrile Impfgeschenke hat die WirtschaftsWoche zusammengetragen. …

Mehr

28. Apr. 2021
Tipp des Tages: Coronatests und Steuer  

Manuela Gräbner, Steuerberaterin in der Nürnberger Kanzlei Theopark, hat in der WirtschaftsWoche Tipps zum Thema Absetzbarkeit von Coronatests gegeben. Demnach können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die Kosten für Coronatests meist als außergewöhnliche Belastung geltend machen, wenn die Ausgaben zwangsläufig seien, zum Beispiel vor einem Besuch bei Verwandten, die zu einer Risikogruppe gehören. Dabei müsse jedoch eine zumutbare Eigenleistung getragen werden, die vom Einkommen abhänge. Ordnet der Arbeitgeber die Tests an, bezahlt sie aber nicht, sind die Ausgaben als Werbungskosten absetzbar. Wenn der Arbeitgeber die Tests zahlt, gilt das nicht als geldwerter Vorteil. Die Bundesregierung habe signalisiert, dass diese Leistungen nicht lohnsteuerpflichtig sind. Denn es sei im Interesse des Betriebs, dass sich die Beschäftigten nicht mit Corona infizieren. Für Selbstständige und Freiberufler sind die Testkosten betriebliche Ausgaben, die den steuerpflichtigen Gewinn mindern. Dies gilt auch für Masken. …

Mehr

22. Apr. 2021
Tipp des Tages: für NRW-Buchhandlungen

Das NRW-Wirtschaftsministerium sucht gemeinsam mit dem Handelsverband NRW „Helden des Handels“: Händlerinnen und Händler, die in der Krise kreative, mutige und innovative bzw. digitale Ideen entwickelt haben, sollen ausgezeichnet werden. Den Gesamtwert des Preisgeldes von 30.000 Euro verstehen die Partner als Anerkennung. Nicht gesagt wird, wie viele Gewinnende sich das Preisgeld teilen müssen. Weitere Infos hier: …

Mehr

19. Apr. 2021
Tipp des Tages: Schnelltests im Vorteilsprogramm

Über das Vorteilsprogramm des Börsenvereins können Sie alles für Ihr Hygiene-Konzept in der Corona-Krise bekommen. Neben Masken und Virenschutz-Elementen für den Laden gibt es dort jetzt auch Schnelltests. Diese kosten 5,90 Euro pro Stück. Mehr finden Sie hier: …

Mehr

12. Apr. 2021
Tipp des Tages: „Heute Click und Meet“

Die Regeln zum Umgang mit Corona ändern sich derzeit ja fast täglich. Deshalb macht Nicola Bräunling in ihrer Buchhandlung in Puchheim bei München jetzt einen tagesaktuellen Aushang. Die Überschrift im Stil des Tagesmenüs eines Restaurants: „Heute Click und Meet“ und darunter, welche Möglichkeiten es gibt, die Buchhandlung zu besuchen. Auch mit dem Hinweis auf „Spontantermine“…, man könnte das Blatt noch mit einem Datum versehen und als Nachricht kennzeichnen. Wichtig ist bei den formulierungen, die Schwelle des Termin-Machens so niedrig wie  möglich abzusenken. Vielleicht hilft zwischendurch auch mal die nachricht: "Wir haben noch Termine frei!" Oder eine aktuelle Terminanzeige, wie auf Hotelbuchungsportalen. Wir finden, das ist eine gute Idee für die Ladentür und die Frontseite der Homepage. Außerdem kann man dies auch in die anderen Informationskanäle verlagern. Regelmäßiges Update (wöchentlich oder zwei Mal wöchentlich, was man sich zutrauen mag) auf den elektronischen Medien, und dazu immer ein Buchtipp mit Bestelllink. …

Mehr

7. Apr. 2021
Tipp des Tages: FFP2-Tragedauer  

Die Alltagsmasken liegen in der Schublade, fast überall sind jetzt FFP2-Masken vorgeschrieben. Aber worauf soll man beim Kauf achten, wie trägt man sie richtig, muss der Arbeitgeber die Kosten übernehmen, wie oft darf man die Masken verwenden? Diese und weitere Fragen zum Thema FFP2-Maske werden hier beantwortet: …

Mehr

23. Mär. 2021
Tipp des Tages: Schwellenangst nehmen

Ab jetzt geht es für viele mit Klick & Meet weiter. Für viele Kundinnen und Kunden ist das eine Hürde. Die Frage ist, wie man die Schwelle so niedrig wie möglich hält. Es verbieten sich Sätze wie: „Ab jetzt dürfen Sie nur noch mit Termin bei uns einkaufen.“ Stattdessen. „Wir haben geöffnet: Sie können auch kurzfristig Termine ausmachen.“ Oder: „Für xxx Minuten gehört der Laden ganz allein Ihnen, rufen Sie an.“ Oder „Rufen Sie an, auch wenn Sie zufällig vor dem Laden stehen. Wir arrangieren das.“ (Manchmal ist es vielleicht nicht so schlimm, wenn es erst in fünf oder zehn Minuten geht.). Und/oder ganz klar darauf verweisen: „Sie bestellen im Netz, wir reichen raus“ oder: „Wir liefern auch an die Haustür“. …

Mehr

17. Feb. 2021
Tipp des Tages: Bücher im Homeoffice

Bücher haben im Lockdown wieder eine höhere Bedeutung bekommen. Das gilt auch für das Homeoffice. Wobei es hier leider nicht ums Lesen geht, sondern vor allem um den richtigen Hintergrund für die virtuellen Meetings, berichtet die Neue Zürcher Zeitung. Man setze auf Altbewährtes, um den eigenen Status zu demonstrieren. Da mache es einen Unterschied, ob ein Regalmeter vom Lustigen Taschenbuch zu sehen sei oder Goethes gesammelte Werke, so die NZZ. Beim Britischen Bookbarn International kann man daher wählen, wie man wirken möchte. Angeboten werden klassische, großformatige „coffee-table books“ und Taschenbücher zeitgenössischer Autorinnen und Autoren, aber auch stark beanspruchte, alte Bücher mit Ledereinband (vintage) sowie Bücher, deren Umschlag abgerissen wurde, so dass nur noch die nackten Buchblöcke zu sehen sind. Die Bücher werden von den Interessentinnen und Interessenten per Meter gekauft. (O tempora, o mores, d.Korr.)  …

Mehr

8. Feb. 2021
Tipp des Tages: Überbrückungshilfe greift auch für Buchhandelsunternehmen im Januar

Die Überbrückungshilfe III sei vereinfacht und verbessert worden, schreibt das Bundesfinanzministerium (BFI) auf seiner Webseite. Unter anderem seien auch die besonderen Herausforderungen des Einzelhandels berücksichtigt worden. Seit Januar könnten auch Buchhandlungen antragsberechtigt sein. Voraussetzung ist: …

Mehr