Prognosen –  3. Sep. 2002
HDE macht ganz in Pessimismus

Schon im Vorfeld seiner offiziellen Pressekonferenz am Donneratsg hat Hermann Franzen, Prädident des HDE, keinen Hehl aus seinem Pessimismus für den weiteren Jahresverlauf gemacht. Von einer Klimabesserung sei im Handel nichts zu sehen, die Schere zwischen den Discountern, die von der Krise profitieren, und dem übrigen Einzelhandel öffne sich immer weiter. Die Umsatzausfälle des ersten Halbjahres seien in den zweiten Jahreshälfte nicht mehr aufzuholen. Die HDE-Prognose für die Umsatzentwicklung 2002 steht derzeit bei knapp minus 3%. Der Buchhandel hatte zuletzt mehrheitlich eine leichte Stimmungsverbesserung bei seinen Kunden festgestellt (siehe Umfrage). Auch hat die Branche nach den bisherigen Umsatzdaten Chance, in diesem Jahr einmal wieder besser (genau gesagt: weniger schlecht) abzuschneiden als der Einzelhandelsdurchschnitt, dessen Entwicklung von den Anbietern teurer und langlebiger Konsumgüter nach unten gezogen wird. …

Mehr

Prognosen –  3. Sep. 2002
Zwei Indikatoren im Sinkflug

Der Index der Frühindikatoren für Deutschland, den das US-Institut Conference Board ermittelt, befindet sich im langsamen Sinkflug. Im Juli ging dieser Index auf 102,2 Punkte zurück nach 102,4 im Juni, 102,5 im Mai und 102,7 im April. Hauptfaktor für den Rückgang im Juli waren die sinkenden Börsenkurse. Der Coincident Index aus dem selben Institut, ein Maß für die gegenwärtige ökonomische Aktivität, sank ebenfalls leicht um 0,1 Punkte auf 100,2, allein aufgrund der schlechten Entwicklung am deutschen Arbeitsmarkt. …

Mehr

Meldungen –  3. Sep. 2002
Britischer Buchmarkt legte zu

Die Umsätze im Buchmarkt von Großbritannien haben 2001 um 4% auf 3,35 Milliarden Pffund (5,3 Mrd EUR) zugelegt. Das hat das Office oif National Statistics ermittelt. Getragen wurde der Zuwachs von Romanen und Fachbüchern, während die Umsätze mit Sachbüchern um 8,3% und die von Kinderbüchern um 10,7% zurück gingen. …

Mehr

Meldungen –  3. Sep. 2002
Tipp des Tages: 0190-Abzocker

Je mehr Sie sich im Internet bewegen, desto größer wird die Bedrohung durch so genannte 0190-Abzocker. Die versuchen sich im Computer mit Dialer-Programmen einzuschleichen, welche unbemerkt vom Internetnutzer teure 0190-Verbindungen aufbauen. Der Deutsche Multimedia-Verband (dmmv) hat ein ganzes Paket von Maßnahmen gepackt, mit denen Sie sich vor solchen Angriffen schützen, wie Sie die Dialer erkennen und wie Sie sie wieder los werden, wenn es doch mal passiert ist. Auf den dmmv können Sie sich hierbei verlassen: Dieser Verband hat höchstes Interesse daran, dass die 0190-Nummern, ein an sich nützliches Instrument für die Abrechnung kostenpflichtiger Mehrwertdienste, nicht noch weiter in Verruf geraten. Die empfohlenen Anti-190-Programme herunterladen können allerdings nur dmmv-Mitglieder; die übrigen müssen es bei den Ratschlägen belassen. …

Mehr

Wirtschaftsumfeld –  3. Sep. 2002
Im übrigen Einzelhandel war auch der Juli schlecht

Hatte der Juli dem Buchhandel nach neun Minusmonaten ein erstes Aufatmen beschert (siehe Umsatztest), so hat der Monat im übrigen Einzelhandel offenbar weniger gut eingeschlagen. Dies jedenfalls, wenn das Institut für Handelsforschung (Köln) recht hat, das in gewohnt kryptischer Weise wissen lässt, dass im Juli "für fast alle" am Kölner Betriebsvergleich teilnehmenden Einzelhandelsbetriebe "mehr oder weniger deutliche Umsatzrückgänge" zu verzeichnen waren. Ausser dem Buchhandel, der auch bei den Kölnern im plus lag, hatten nur die zuvor so sehr gerupften Möbelhändler eine leichten Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr. Über die gesamten ersten sieben Monate des Jahres 2002 liegt allein der Zweiradhandel umsatzmäßig im Plus. …

Mehr

Meldungen –  2. Sep. 2002
Will Bertelsmann BOL verkaufen?

Solches meldet jedenfalls das Handelsblatt. Der defizitäre Online-Buchhändler BOL, Nummer zwei in Deutschland, passt nicht in die Strategie des neuen Bertelsmann-Lenkers Gunter Thielen, die Direct Group auf ihr Kerngeschäft Buchclub zu konzentrieren und von Verlustbringern zu befreien. Wer aber könnte BOL haben wollen? Es soll Gespräche mit Amazon geben, der seine ohnehin übermächtige Stellung im deutschen Online-Buchhandel so noch weiter ausbauen könnte. …

Mehr

Meldungen –  2. Sep. 2002
Bücherpreise wieder unter 3%

Die Steigerng der Bücherpreise verlangsamt sich weiter. Im Juli gibt das Statistische Bundesamt nur noch 2,9% im Vorjahresvergleich an. Das ist zwar noch immer weit mehr als die 1,0%, die für die Steigerung der allgemeinen Lebenshaltungskosten gemessen wurden, doch geht die Tendenz bei den Bücherpreisen abwärts, beim Lebenshaltungskostenindex aufwärts. Es bleibt dabei, dass die Bücherpreise gegenüber den Lebenshaltungskosten aus den Vorjahren einen Nachholbedarf haben. …

Mehr

Meldungen –  2. Sep. 2002
Eichborn kann das Jahr innerlich abhaken

„Sowohl hinter dem Vorjahr als auch hinter den eigenen Erwartungen“ ist die Eichborn AG im ersten Halbjahr geblieben. Nachdem sich die Frankfurter im ersten Quartal noch ganz wacker gehalten hatten, kam im zweiten der Einbruch aufgrund der „allgemeinen Konsumschwäche und der Krise des Buchhandels“, aber auch der Krise im Filmgeschäft und hohen Vorjahresumsätzen aus dem Jubiläumsprogramm und dem Harry-Potter-MNerchandising. Im gsamten ersten Halbjahr lagen die Umsätze mit 9,74 Mio € um 18,5% unter Vorjjahr, der Hambjahrseverlust betrug stolze 1,26 Mio €. Eichborn setzt jetzt auf das traditionell stärkere zweite Halbjahr, dessen Effekt noch mit nicht angekündigten Titeln verstärkt werden soll, rechnet aber selbst nicht mehr damit, die im Frühjahr ausgebliebenen Umsätze noch ausgleichen zu können und 2002 ohne Verlust davon zu kommen. …

Mehr

Meldungen –  2. Sep. 2002
Tipp des Tages: Faxvorlage

Sie sparen Übertragungszeit und Ihre Empfänger sparen teuren Toner, wenn Sie Ihre Faxvorlagen möglichst einfach gestalten. Wiedererkennbarer Firmeneindruck, aber ohne schwarze und farbige Flächen, alle überflüssigen Informationen weglassen. Wenn Bildliches sein muss: Helle Strichzeichnungen, keine Fotos, schon gar nicht mit dunklem Hintergrund. Hellgrüne Linien können Sie als Schreibhilfe eindrucken, sie erscheinen bei der Schwarzweissübertragung nicht. …

Mehr

Wirtschaftsumfeld –  2. Sep. 2002
Euro-Inflation nimmt langsam wieder Fahrt auf

Für August schätzt Eurostat die Inflationsrate iin der Eurozone auf 2,1%, nachdem sie im Juli noch bei 1,9% gelegen hatte. Die endgültige Ziffer und die Differenzierung nach Ländern und Branchen veröffentlicht Eurostat am 18.September. …

Mehr