28. Aug. 2013
Ein schlechter April für die US-Buchverlage

Ein Schnellschuss ist der "StatShot" des US-Verlegerverbands AAP gerade nicht, doch hat er es immerhin schon zur Publikation der April-Umsatzentwicklung geschafft. Und die war schlecht, was am Basiseffekt aufgrund der Vorjahreserfolge "Fifty Shades" und "Hunger Games" lag. …

 

Sie sehen nur die Spitze des Eisbergs ...

Wenn Sie den kompletten Artikel lesen wollen, loggen Sie sich hier ein.

Falls Sie noch keine Zugangsdaten haben, finden Sie hier Informationen zu unserem Abo-Dienst.


Weitere Meldungen aus dieser Rubrik