Umsatz USA

29. Feb. 2012
US-Verlage: 970 Millionen Dollar mit E-Books 2011

Wegen der zuletzt abflachenden Wachstumsraten hat es für die US-Buchverlage beim Umsatz mit E-Books nicht ganz zu der eigentlich erwarteten Milliarde gereicht: Mit 969,9 Millionen Dollar hat sich der Umsatz aber immerhin gegenüber 2010 mehr als verdoppelt. Genau ist er um 117,3 Prozent angestiegen, teilt der Verlegerverband AAP mit. …

Mehr

29. Feb. 2012
US-Verlage: 970 Millionen Dollar mit E-Books 2011

Wegen der zuletzt abflachenden Wachstumsraten hat es für die US-Buchverlage beim Umsatz mit E-Books nicht ganz zu der eigentlich erwarteten Milliarde gereicht: Mit 969,9 Millionen Dollar hat sich der Umsatz aber immerhin gegenüber 2010 mehr als verdoppelt. Genau ist er um 117,3 Prozent angestiegen, teilt der Verlegerverband AAP mit. …

Mehr

14. Sep. 2011
US-Buchverlage im ersten Halbjahr dick im Minus

Einen gewaltigen Umsatzrückgang von 14,6 Prozent mussten die US-Buchverlage im Juni wegstecken. Da half auch der 167-Prozentige Zuwachs bei E-Books (LD vom 13.09.2011) nicht, und noch weniger die 25 Prozent Plus bei Hörbuch-Downloads, die in absoluten Zahlen mit 7,4 Millionen Dollar Umsatz im Juni weiter eine marginale Größe sind. …

Mehr

13. Sep. 2011
USA: Die E-Books halten das Wachstumstempo

Mit digitalen Büchern haben die US-Buchverlage im ersten Halbjahr 470 Millionen Dollar Umsatz gemacht. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist dies der gewohnt dreistellige Zuwachs von diesmal 161,3 Prozent. Das meldet "Shelf Awareness" unter Berufung auf den US-Verlegerverband AAP. …

Mehr

9. Aug. 2011
US-Verlage 2010 mit 28 Milliarden Dollar Umsatz

Der Umsatz der US-Buchverlage ist 2010 um 3,1 Prozent auf 27,9 Milliarden Dollar gestiegen. Das ergibt sich aus dem neuen Zahlenwerk BookStats, über das Publishers Weekly berichtet. …

Mehr

25. Jul. 2011
US-Verlage im Mai: Fast nur Digitales mit Plus

Der Umsatz der US-Buchverlage ist im Mai gegenüber dem Vorjahr um 5,1 Prozent gefallen. Dahinter verbergen sich jedoch zwei Tendenzen: Digitales im Plus, Gedrucktes im Minus. …

Mehr

22. Jul. 2011
USA: E-Books legen im Mai um 147 Prozent zu

Die serie dreitstelliger Umsatzzuwächse der US-Buchverlage mit E-Books setzt sich auch im Mai fort. Der Verlegerverband AAP meldet ein Plus von 147 Prozent auf 73,4 Millionen Dollar. …

Mehr

3. Jun. 2011
US-Statistik: Independents hielten sich recht stabil

Der US-Verlegerverband AAP und die Book Industry Study Group wollen die Statistik der Branche auf eine neue Basis stellen: BookStats soll alle buchnahen Medien-Spielarten und Vertriebswege ausleuchten und im Juli vorgestellt werden. Bei der Ankündigung haben die beiden Organisationen schon mal einen Blick auf die Buch-Trends der letzten Jahre gegeben, Frucht der umfassenden Vorbereitung für BookStats mit den Daten von 2008 bis 2010. …

Mehr

31. Mai. 2011
USA: Buchhandel und Verlage müssen zusammenrücken

Nachdem der Chef des US-Buchhändlerverbands erst vor Kurzem in London gefordert hatte, den Buchhandel neu zu erfinden (LD vom 17.05.2011), nahm er sich auf einer Veranstaltung des eigenen Verbands auf der Book Expo America jetzt auch das heimische Fachpublikum vor. Grundtendenz: Buchhandel und Verlage müssen zusammenhalten, um die stationären Buchhandlungen als wesentliches Schaufenster für die Verlagsproduktion zu stärken, berichtet "Shelf Awareness". …

Mehr

23. Mai. 2011
US-Verlage: 4,7 Prozent Umsatzplus im März

Um 4,7 Prozent auf 485 Millionen Dollar hat der Umsatz der US-Buchverlage über dem Vorjahreswert gelegen. Das teilt der US-Verlegerverband AAP mit. Für das erste Quartal verbleibt ein Umsatzrückgang um 2,5 Prozent. …

Mehr