Langendorfs Kommentar

30. Apr. 2009
Könnte Trend werden: Lesevergnügen für Stubenhocker

Die Wirtschaftskrise ist da, aber wie geht es nun weiter? Lassen Sie sich weder von den miesen fundamentalen Prognosen noch von einigen ersten aufwärts strebenden Stimmungsindikatoren irritieren. …

Mehr

31. Mär. 2009
Der Buchhandel, ein selbst regulierendes System

Der Filialist Thalia überraschte letzte Woche mit der Meldung, das Hauptgeschäft der gerade erst vor einem Jahr übernommenen Buchhandlung Kaiser (Karlsruhe) im nächsten Jahr, nach Ablauf des Mietvertrags, wieder aufgeben zu wollen. Das fiel vor allem deshalb auf, weil es sich bei dem früheren Karlsruher Platzhirsch Kaiser um eine der namhaftesten Thalia-Übernahmen gehandelt hat, in die das Unternehmen nach eigenem Bekunden auch ehrgeizig investiert hatte. Ein Einzelfall ist die Schließung gleichwohl nicht: Allein im Geschäftsjahr 2007/08 standen bei Thalia außer Eröffnungen und Übernahmen auch elf Filialschließungen zu Buche, ohne dass das Unternehmen viel Trara darum gemacht hätte. …

Mehr

27. Feb. 2009
Der Markt ist entscheidend, nicht die Meinungen

Steuern wir immer tiefer ins Tal oder kommen wir schon wieder heraus? Momentan eine spannende Frage, denn fundamentale Entwicklung und Stimmungen driften weit auseinander. Die Schlagzeilen der Wirtschaftsseiten künden vom baldigen Zusammenbruch. Doch mehrere ernst zu nehmende Stimmungsumfragen spiegeln gleichzeitig erste Hoffnungsschimmer. …

Mehr

30. Jan. 2009
Noch ist die Trendwende nicht mehr als Glaubenssache

Von "Hoffnungsschimmer" und "Silberstreif" war dieser Tage die Rede, wenn es um die Entwicklung der wichtigsten aktuellen Stimmungsindikatoren ging. Erfreut greifen wir die leichten Erholungstendenzen auf, die in den Charts tatsächlich oder vermeintlich sichtbar werden. Bei ifo und ZEW haben sich erfreulicherweise die Erwartungen etwas verbessert (LD vom 20. und 27.01.2009), und der Konsumklimaindex der GfK sieht auf dem Diagramm erstaunlich stabil aus (LD vom 28.01.2009). …

Mehr

30. Dez. 2008
Mit Selbstvertrauen ins Rezessionsjahr 2009

Die schlechte Stimmung ist mit Händen zu greifen. Selbst das schwungvolle Ende des Weihnachtsgeschäfts löste bei manchen weniger erleichtertes Aufatmen aus als vielmehr den Kommentar, die Konsumenten hätten wohl noch mal zugeschlagen, bevor sie sich nächstes Jahr ganz ins Schneckenhaus verkriechen. Positive Meldungen verblassen. Die Stimmung ist so schlecht, dass sie schon als Kontraindikator dienen kann. …

Mehr

28. Nov. 2008
"LG" kommt von Leistung

Dass eine buchhändlerische Kooperation über ihre strategische Richtung nachdenkt, ist nicht verwerflich, vielmehr sollte es ihr Dauerzustand sein. Dass dabei Ansichten weit auseinander driften, kommt auch vor, und wenn sich anschließend Wege trennen, kann auch das die Lösung der Vernunft sein. …

Mehr

31. Okt. 2008
Finanzkrise: Die Kunden essen das nicht so heiß

Die Finanzkrise kann für den Buchhandel in zweifacher Hinsicht negative Folgen haben: Auf der Finanzierungsseite und auf der Absatzseite. …

Mehr

30. Sep. 2008
Machen Sie die Finanzkrise zu Ihrem Olympia

An den Börsen geht gerade das Abendland unter. Zugleich läuft in den Kinos ein Film an, der Jung und Alt zu Diskussionen reizt. Zwei aktuelle Beispiele für Tagesthemen, die aufzugreifen für Unternehmen aus dem Medienbereich ein Muss sein sollten. …

Mehr

31. Jul. 2008
Nicht die Kollegen, sondern die Kunden bringen das Geld

Ein bemerkenswertes Ergebnis hat die Umfrage von GfK ConsumerScope zutage gefördert. Die Konsumenten wurden gefragt, welchen Personen und Zielen gegenüber die Unternehmen ganz besonders zu verantwortlichem Handeln verpflichtet sein sollten. …

Mehr

30. Jun. 2008
Hoffen auf das Prinzip des nachlassenden Schmerzes

So verunsichert, wie sich die Verbraucher angesichts der 3-Prozent-Schwelle bei der Teuerung zeigen, wird der deutsche Einzelhandel kurzfristig die Durststrecke noch etwas länger beschreiten müssen: Wenn, wie der Bankenverband erwartet, die Teuerungsrate im Juli oder August sogar auf 4 Prozent springt, wird die Konsumklima in den Keller sinken und jeder wird glauben, jetzt gäbe es kein Halten mehr bei den Preisen. …

Mehr