Meldungen – 11. Mär. 2003
Jetzt auch noch der Goethe-Groschen!

So, als herrschte in der Gesetzgebung rund um das Urheberrecht nicht schon genügend Unruhe (§ 52a !!!), hat die noch frisch amtierende Bundesjustizministerin Brigitte Zypries jetzt eine olle Kamelle aus dem Hut gezogen, weil sie laut „Handelsblatt“ „Sympathie hegt für den Gedanken, dass sich Kunst noch stärker aus sich selbst heraus finanziert“. Erneut zur Diskussion gestellt ist jene Abgabe auf gemeinfreie Werke, die als „Goethe-Groschen“ seit fast 100 Jahren im Gespräch ist und bei der großen Urheberrechtsreform 1965 nur knapp gescheitert war. …

Mehr

Meldungen – 11. Mär. 2003
Tipp des Tages: Ratgeber für Online-Shops

E-Commerce ist mehr als nur "Kaufen per Mausklick". Online-Shops stehen und fallen mit der Konkurrenzfähigkeit des eigenen Angebotes. Dazu gehörten neben attraktiven Preisen die Vertrauenswürdigkeit des Betreibers sowie Verfahren zur Daten- und Zahlungssicherheit. Wer mit einem eigenen Online-Shop ins Netz gehen will, benötigt somit neben funktionierender Technik auch umfassende Beratung. Cyberline hat auf Basis seiner sechsjährigen Erfahrung einen "Ratgeber für den erfolgreichen Internet-Shop" herausgegeben, der kostenlos von der Website des Unternehmens heruntergeladen werden kann. Die Broschüre informiert sowohl über die Auswahlkriterien einer Shop-Lösung als auch über Standards, Gütesiegel, gesetzliche Bestimmungen, Benutzerführung und Personalisierung. Diesen Hinweis fanden wir im Onlinedienst Mittelstandsportal. Den Ratgeber finden Sie hier: …

Mehr

Meldungen – 10. Mär. 2003
Tipp des Tages: EDV-Sicherheit

Die Kollegen sind für die EDV-Sicherheit in Unternehmen so gefährlich wie die Viren. Das hat eine Untersuchung von Mummert Consulting heraus gefunden. Mitarbeiter, die mit den Systemen nicht umgehen können, sind für fast ein Viertel der Sicherheitslücken verantwortlich und verursachen vermeidbare Fehler. Egal wie klein die EDV-Anwendung ist: Mit der Einweisung in die Bedienung ist auf jeden Fall Sicherheitsbewusstsein zu vermitteln. Schutzprogramme und Berater sind in der Regel billiger und Nerven schonender als ein zusammen gebrochenes System. …

Mehr

Meldungen – 10. Mär. 2003
Viren-Report Februar: Klez-H und ein Denkzettel

Der Wurm Klez-H, der den PC-Nutzern bereits seit über einem Jahr in vielfältiger Gestalt zu schaffen macht, ist laut Sophos im Februar wieder am häufigsten gemeldet worden und damit erneut zur Nummer 1 auf den Charts avanciert. Nur ein müdes Lächeln entlockt dagegen den Chart-Verwaltern der im letzten Monat am stärksten diskutierte Newcomer Lovgate; wegen seiner relativen Unschädlichkeit gelangte er gerade mal auf Platz 9. Zur Dauerpräsenz des Wurms Klez-H schreibt Gernot Hacker, Senior Technical Consultant bei Sophos, den Anwendern ins Stammbuch, dass er angesichts der inzwischen verfügbaren Anti-Viren-Software längst ausgemerzt gehöre: „Für eine solche Fahrlässigkeit gibt es keine Entschuldigung mehr.“ – Im Februar hat Sophos insgesamt 541 neue Viren, Würmer und Trojaner erkannt. …

Mehr

Meldungen – 10. Mär. 2003
Ca. 50 Titel, drei Verlage, Einheitspreis…

Ein buchhändlerisches Horror-Szenario ist derzeit auf einer ehemals mit Damenmoden belegten Einzelhandelsetage einer norddeutschen Großstadt zu besichtigen. Bis zu Ausbau und neuer Nutzung hat sich hier ein „Megastore“ breit gemacht und bietet auf ca. 500 qm Bücher an. Sortiment und Preisgestaltung haben es in sich: Das geneigte Publikum hat die Wahl unter ca. 50 Titeln aus den Verlagen Eurobooks, Piper und Ullstein. Ein Buch kostet 1 €, drei Bücher gibt es mit Rabatt für 5 €. Wie gesagt, ein Horror-Szenario, aber… …

Mehr

Umsatztest –  8. Mär. 2003
Umsatztest Februar: Schon wieder minus 2,3%

Auch mit seinen Februar-Umsätzen konnte der Buchhandel seinen schwachen Vorjahreswert nicht übertreffen: Nach minus 2,0% im Januar blieben die Umsätze im Februar 2003 um 2,3% hinter denen des Vorjahres zurück. …

Mehr

Meldungen –  8. Mär. 2003
Umsatztest Februar: Schon wieder minus 2,3%

Nach minus 2,0% im Januar blieben die Umsätze auch im Februar 2003 um 2,3% hinter denen des Vorjahres zurück. Das Bargeschäft ließ um 2,0% nach bei 2,2% weniger Kunden, was zugleich auf stagnierende Ausgabebereitschaft schließen lässt. Während für die schlechten Barumsätze einige Buchhändler das extreme Wetter verantwortlich machten, kann das für die 3% Umsatzrückgang bei den Rechnungsumsätze kaum gelten. …

Mehr

Warengruppentest –  7. Mär. 2003
Warengruppen im Februar: Presse war der Hit

Die kleine Warengruppe Zeitungen / Zeitschriften hat im Februar gegen den Trend bei den Umsätzen um 1,9% zugelegt. Da die Presse auch schon im Januar ein kleines Plus auswies, belegt sie mit +1,1% in den ersten beiden Monaten auch den zweiten Rang bei den kumulierten Werten. …

Mehr

Prognosen –  7. Mär. 2003
Zwei Institute gehen runter

Einträchtig senken die Konjunkturforschungsinstitute ihre Wachstumsprognosen für Deutschland. Das Institut für Weltwirtschaft (Kiel) erwartet für dieses Jahr nur noch 0,4%, wobei die Folgen eines kurzen Irak-Krieges auf die deutsche Volkswirtschaft eingerechnet sind. Das Institut für Wirtschaftsforschung Halle erwartet immerhin noch 0,8% für dieses Jahr, die übrigen Institute liegen zwischen 0,6% und 1,1%, die Bundesregierung offiziell bei 1,0%. …

Mehr

Meldungen –  7. Mär. 2003
Inkasso-Statistik: Es geht immer noch aufwärts

Auch im Februar hat sich der seit Sommer 2002 bestehende Aufwärtstrend fortgesetzt, den die Statistik der Verleger-Inkasso-Stelle (IKW-VIK) ausweist. Dieses Hamburger Unternehmen zieht im Auftrag von Verlagen Forderungen beim Buchhandel ein und hat von daher einen guten Einblick in die finanzielle Leistungsfähigkeit des Sortiments. …

Mehr