Meldungen – 16. Dez. 2002
US-Buchhandel im Oktober: Minus 2,9%

Seit Mai meldet die ABA für den US-Buchhandel immer abwechselnd je einen Monat mit steigendem und einen mit rückläufigem Umsatz. So auch im Oktober, wo die Einnahmen der Buchhändler um 2,9% niedriger lagen als im Vorjahr, nach einem Anstieg um 3,2% im September. Noch immer zehrt die Jahresstatistik vom Ausreißer-Plus im Januar von fast 30%, aber nach dem schwachen Oktober ist der Jahrestrend auf nur noch +2,8% zusammen geschmolzen. …

Mehr

Meldungen – 16. Dez. 2002
Tipp des Tages: Ladenöffnung 2003

Möglichst kurzfristig werden Sie eine Entscheidung in Sachen Ladenschluss treffen müssen. Denn nachdem die Bundesregierung den Weg für längere Ladenöffnungszeiten frei gemacht hat, gaben in einer HDE-Umfrage vom Wochenende schon drei Viertel aller Händler an, im nächsten Jahr samstags ihr Geschäft länger öffnen zu wollen. Wahrscheinlich auch welche in Ihrer Nachbarschaft. Nebenbei: 53% erwarten von der längeren Samstagsöffnung Mehrumsatz, 37% rechnen nicht damit. …

Mehr

Meldungen – 16. Dez. 2002
Rolf Sudendorf leitet die LG Buch

Die LG Buch hat einen hauptamtlichen Geschäftsführer. Die nach dem Tod von Bernd Ruffler vakante Position besetzt ab Beginn 2003 Rolf Sudendorf (55), in der Branche bekannt durch seine langjährige Tätigkeit in der Führung von Sussmann's. Sitz der Geschäftsstelle der LG Buch bleibt Mannheim. …

Mehr

Prognosen – 13. Dez. 2002
Auch HWWA geht runter

Einen Tag nach dem Kieler IfW (siehe gestrige Meldung) hat auch das Hamburger Institut für Weltwirtschaft (HWWA) eine reduzierte Konjunkturprognose bekannt gegeben. Danach wächst die Wirtschaft in diesem Jahr nur um 0,2% und der Aufschwung 2003 fällt mit +0,7% noch matter aus als vom IfW vorausgesagt. Die Arbeitslosenzahl werde 2003 auf 4,2 Millionen steigen. …

Mehr

Prognosen – 13. Dez. 2002
Werbung dreht wieder ins Plus

Mal eine wohltuende Prognose, und das aus einem besonders konjunktusensiblen Bereich: Das Institut Prognos (Basel) rechnet damit, dass die Werbeinnahmen der deutschen Medien nach zwei Minusjahren in 2003 wieder um 2% steigen. Bei der werbungtreibenden Industrie ist man da allerdings weniger zuversichtlich: Nach einer Umfrage des Markenverbands rechnen nur 21% mit steigenden Werbeausgaben, 43% mit Stagnation, 36% wollen die Werbeetats weiter zurück fahren. …

Mehr

Meldungen – 13. Dez. 2002
Verbandsleistungen? Andere Probleme liegen näher

Zur Dezember-Frage "Was halten Sie von den Vorgängen um Börsenverein / MVB?" zeigte sich, dass sich viele Mitglieder in diesem Thema nicht sonderlich auskennen. "Was für Vorgänge?" fragten 27% zurück, "Fühle mich hierzu nicht gut genug informiert" war mit 52% der Befragten die häufigste aller Antworten. Unter den Buchhandlungen, die sich zu einer Parteinahme in der Sache entschließen konnten, machten such nur 10% das Fazit der Kritiker zu eigen, die neue Verbandsführung fahre "den Verband an die Wand". Dem stehen 35% der Antwortenden gegenüber, die meinen, die neue Führung tue, "was endlich getan werden muss". …

Mehr

Meldungen – 13. Dez. 2002
Restriktionen im Basel-Vorfeld

Was die angeblich restriktivere Kredivergabepraxis der Banken betrifft, versucht die Deutsche Bundesbank zu beschwichtigen: Der gegenwärtige Rückgang der Kreditvergabe sei in erster Linie auf die schwache Nachfrage zurückzuführen, die künftigen Basel-II-Vorschriften dürften dagegen höchstens insofern eine Rolle spielen als sie das Ertrags- und Risikobewusstsein der Banken geschärft hätten. …

Mehr

Meldungen – 13. Dez. 2002
Tipp des Tages: Vorsatz "Sport treiben"

Gute Neujahrsvorsätze gehen meist ins Leere, dieser aber offenbar nicht, denn die Mitgliederzahl der Fitnessclubs ist seit 1990 um 11% pro Jahr gestiegen. Dass sich die Ertüchtigung auch ohne teuren Club optimieren lässt, zeigt die ärztliche Empfehlung einer Krankenversicherung: "Am wirksamsten ist eine regelmäßige, dosierte Bewegung, die sowohl Ausdauer als auch Kraft und Koordination schult. Dreimal 45 Minuten pro Woche Rad fahren, schwimmen, joggen oder tanzen hebt die Stimmung, trainiert das Herz und lockert Verkrampfungen." Anmerkung von Langendorf: Joggen empfiehlt er nicht. Die Bandscheiben. …

Mehr

Wirtschaftsumfeld – 13. Dez. 2002
Großhandelspreise normalisieren sich

Nach zwölf Monaten mit Rückgang oder minimalem Anstieg hat sich die Preisentwicklung des deutschen Großhandels jetzt normalisiert: Mit 1,1% lag die Steigerung im November in Höhe der allgemeinen Teuerungsrate. Produkte, die mit Herstellung und Vertrieb von Büchern zu tun haben, zeigten auf der Großhandelsstufe keine auffallenden Preisbewegungen. …

Mehr

Branchenumfrage – 13. Dez. 2002
Verbandsleistungen sind nicht so der Stimmungsmacher

Eigentlich sind Verbandsthemen gar nicht das Metier von Langendorfs Dienst. Doch ist vielleicht ja gerade deshalb interessant, was bei einer Umfrage aus so neutraler Ecke zur aktuellen Diskussion über die neue Verbandsführung heraus kommt. Wohlan denn. Die Frage hieß: "Was halten Sie von den Vorgängen um Börsenverein / MVB?" …

Mehr