Branchenumfrage – 20. Mär. 2003
‚Verlagskonzentration lässt Landschaft veröden’

Um es vorweg zu sagen: Von der Übernahme der Gruppe Ullstein-Heyne-List durch Random House erwartet der Buchhandel bestenfalls gar nichts, jedenfalls so gut wie keine Verbesserung. Das geht aus der LD-Umfrage des Monats März hervor, in der die Teilnehmer am LD-Panel Auskunft gaben, was dieser Fall von Verlagskonzentration für sie als Buchhändler bedeutet. …

Mehr

Meldungen – 19. Mär. 2003
Keine Frühlingsgefühle im März

Nicht entscheidend verändert hat sich das LD-Barometer, der Geschäftsklima-Index des Sortimentsbuchhandels, gegenüber den Vormonaten. Im März ging der Index um einen Punkt auf 81 zurück, genau auf den Stand von Januar. Die Situation der Branche im allgemeinen wird im März nicht signifikant besser eingeschätzt als im Februar (71 nach 69 Punkten). Ebenso wenig besagt der Rückgang des Index für die Einschätzung der eigenen Geschäftssituation von 90 auf 88 Punkte. Etwas mehr Federn lassen mussten die Umsatzerwartungen mit 82 nach 85 Punkten. …

Mehr

Meldungen – 19. Mär. 2003
Leipziger Buchmesse: Nie wieder Zuschussbetrieb

Die gute Nachricht zum Beginn der Leipziger Buchmesse: „Wir könnten doppelt so groß werden“ illustriert Messechef Werner M. Dornscheidt das Interesse. Und nachdem es noch vor vier Jahren einen sechsstelligen Zuschussbedarf gegeben habe, ist die Buchmesse jetzt dank kaufkräftiger Besucher erstmals in den schwarzen Zahlen. Es gibt fast 2000 Aussteller aus 28 Ländern und gegen den Trend einen Zuwachs von 2%, es werden Geschäfte gemacht und auch schon Lizenzen gehandelt. …

Mehr

Meldungen – 19. Mär. 2003
US-Buchhandel im Plus, aber unter der Benchmark

Nach drei Minusmonaten konnte der US-Buchhandel im Januar mit einem Umsatzwachstum von 3,0% ins neue Jahr starten. Das ist umso bemerkenswerter, als der Umsatz auf einem sehr starken Januar 2002 aufsetzt, der fast 30% Zuwachs gebracht hatte. …

Mehr

Meldungen – 19. Mär. 2003
Tipp des Tages: EDV-Sicherheit

Manchmal sind die eigenen Mitarbeiter für die EDV gefährlicher als Hacker und Viren, erfuhren wir unter Buchhandel – Meldungen am 10.März. Schon im Frühjahr 2001 hat Hans Schmidt, Chef der Buchhandlung Campe (Nürnberg), das Problem allzu unbefangenen Umgangs mit betrieblicher EDV erkannt und einen Zusatz zum Arbeitsvertrag entwickelt. Der Nutzen liegt nicht nur in der juristischen Absicherung des Arbeitgebers gegen Fehlverhalten, sondern mindestens ebenso in der Implantierung von Problembewusstsein bei den Mitarbeitern. Die Campesche Vorlage finden Sie auf der Seite Infopool – Dokumentation. …

Mehr

LD-Barometer – 19. Mär. 2003
Buchhandelsklima: Keine Frühlingsgefühle im März

Nicht entscheidend verändert hat sich das LD-Barometer, der Geschäftsklima-Index des Sortimentsbuchhhandels, gegenüber den Vormonaten. Im März ging der Index um einen Punkt auf 81 zurück, genau auf den Stand von Januar. Insgesamt pendelt der Stimmungsindex seit November in ganz enger Bandbreite um die 80. Die anhaltend negative Umsatzentwicklung dürfte das ihre dazu beigetragen haben, dass sich die ansatzweise Erholung der letzten zwei Monate nicht fortgesetzt hat. …

Mehr

Konsumklima – 19. Mär. 2003
US-Verbraucher sind verunsichert

Einen Rückgang des Index für das Verbrauchervertrauen von 82,4 auf 79,9 Punkte hat das Institut für Verbraucherstudien der Universität Michigan für Februar festgestellt. Lageeinschätzung (von 97,2 auf 95,5) und Erwartungen (von 72,8 auf 69,9) haben sich beide verschlechtert. Das hängt ebenso mit der Angst vor dem Irak-Krieg und terroristischen Anschlägen in den USA zusammen (bei denen das Institut freilich nur mit einem vorübergehenden Einfluss rechnet) wie auch mit der Erwartung einer nur langsamen Besserung bei Jobs und Einkommen. …

Mehr

Dokumentation – 19. Mär. 2003
EDV-Sicherheit im Arbeitsvertrag: der Campe-Text

Diese Vereinbarung zur EDV-Sicherheit fügt Buchhaus Campe (Nürnberg) seit Frühjahr 2001 seinen Arbeitsverträgen bei …

Mehr

Meldungen – 18. Mär. 2003
Immer neue Überraschungen beim englischen Potter 5

Potter 5 ist nicht gleich Potter 5. Das erfahren Kunden des Internet-Buchhändlers buch.de (Thalia-Gruppe), wenn sie „potter“ und „order“ in die Suchfunktion eingeben. Dann können sie nämlich die englische Version im festen Einband gleich zu zwei verschiedenen Preisen vorbestellen, normal zu 27,50 Euro und als „Preis-Hit“ für 19,80 Euro. …

Mehr

Meldungen – 18. Mär. 2003
copy-hall: Fachbuch-Brotartikel seitenweise

Seit Oktober gibt es ein neues Onlineportal, über das Endkunden Fachbücher auch kapitel- oder seitenweise abrufen können: Die Firma copy-hall GmbH aus Leipzig stellt alle Dokumente in Preview-Qualität zur Voransicht zur Verfügung und gibt sie ab 7 Cent (Fachbücher: 24 Cent) pro Seite zum Ausdruck frei. Lag bisher der Schwerpunkt des Angebots bei Musiknoten, Literaturklassikern und immobilienwirtschaftlichen Titeln, so ist jetzt mit der Akquisition wichtiger Standardwerke aus dem Verlag C.F.Müller (Verlagsgruppe Hüthig) der erste große Schritt in den Fachbuchmarkt gelungen. …

Mehr