Prognosen – 22. Jan. 2003
ZEW: Analysten erwarten wieder mehr

Der Index für die Konjunkturerwartung der Finanzmärkte, den das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW, Mannheim) monatlich ermittelt, war bis Dezember drastisch gefallen, weist aber im Januar wieder einen Aufschwung aus. Und zwar einen kräftigen, nämlich von kümmerlichen 0,6 Punkten gleich auf 14. "Es zeigt sich wohl ein erster Silberstreif", kommentiert vorsichtig Instituts-Chef Wolfgang Franz das Ergebnis, weist aber auf die verbleibenden Risiken hin: Die Kriegsgefahr am Golt und die deutsche Wirtschaftspolitik. Am besten wird die Entwicklung von Telekommunikation und Dienstleistern eingeschätzt, am zweitschlechtesten (vor dem Bau) der Bereich Konsum / Handel. …

Mehr

Meldungen – 22. Jan. 2003
Wissenschafts-Buchmarkt vor der Trendwende?

Der Guardian berichtet über die Public Library of Science, eine Nonprofit-Organisation, die sich vorgenommen hat, wissenschaftliche Literaur im Netz frei verfügbar zu machen und so den "Würgegriff der Wissenschaftsverlage" aufzubrechen. Über 30 000 Wissenschaftler aus 183 Ländern hatten letztes Jahr einen offenen Brief der Organisation an Wissenschaftsverlage unterschrieben, der verlangte, Zeitschriftenartikel sechs Monate nach Publikation frei verfügbar zu machen. Andernfalls wurde mit Boykott der Fachzeitschriften gedroht - ohne sonderlichen Effekt. Das könnte sich ändern, nachdem eine US-Stiftung die Organisation mit einer Zuwendung von 9 Mio Dollar bedacht hat: Jetzt hat die Gruppe die zwei ersten eigenen Zeitschriften gegründet. …

Mehr

Meldungen – 22. Jan. 2003
Szenario: Wie ein Irak-Krieg den Handel treffen könnte

Einen bemerkenswerten Vortrag, welche Auswirkungen ein Irak-Krieg auf den Handel hätte, referiert das handelsjournal. Thomas Spemann, Deutschland-Geschäftsführer der auf Krisenmanagement spezialisierten US-Unternehmensberatung Kroll Associates (Frankfurt), entwarf auf einer Veranstaltung des BGA für den Fall einer Invasion im Irak folgendes Szenario für Deutschland: …

Mehr

Meldungen – 22. Jan. 2003
Tipp des Tages: Persönliche Empfehlung

Gesehen bei Heymann in Hamburg-Rahlstedt: Ausgewählte Bücher werden mit Aufsteller herausgehoben präsentiert und mit einem Einstecker versehen: "Empfohlen von ..." und es folgt der Name der Buchhändlerin. So eine Empfehlung wirkt sehr persönlich, auch wenn kein Verkaufsgespräch damit verbunden ist. …

Mehr

Meldungen – 22. Jan. 2003
Viren-Tipp: Tigullo

Bei Langendorf kam diese Woche eine Mail mit Absender tigullo und einer Domain redsuspenders.com, die vor dem Uralt-Wurm Klez warnt und für Hilfe zum Anklicken einlädt. Kaufen Sie lieber ein Virenschutzprogramm und drücken Sie Warnungen von unbekannten Menschenfreunden weg. …

Mehr

Meldungen – 21. Jan. 2003
Krüger (Versmold): Bodenständig mit Phantasie

Leuchtturm des Monats Januar ist die Buchhandlung Krüger im westfälischen Versmold. Inhaberin Gesine Klack schöpft mit Kooperationen und gelungenen Veranstaltungen das Potenzial des kleinen Standorts voll aus. Besonders gut kommen in der Stadt der Fleischwaren ihre literarischen Abende mit Essen. In ihren Ehrenämtern (u.a. im Vorstand des Landesverbands NRW) nutzt sie die Möglichkeit, den Horizont über die Grenzen der Kleinstadt hinaus zu erweitern. Die Buch- und Schreibwarenhandlung wirtschaftet auch deshalb solide, weil die Inhaberin nicht zögert, in Schwächephasen wie 2002 aktiv gegenzusteuern. Nächstes Jahr ist 100-jähriges Jubiläum, da will Gesine Klack alle ihre bisherigen Veranstaltungen toppen. Wir sind gespannt. …

Mehr

Meldungen – 21. Jan. 2003
Buch-CD-Kombi: Eichels Bannfluch ist weg

Manchmal nützt Protest doch was: Den Plan, so genannte Kombiprodukte z.B. aus Buch und CD grundsätzlich der vollen Mehrwertsteuer zu unterwerfen (s. Meldung vom 2.12.02), haben die Finanzpolitiker der Regierungsfraktionen jetzt fallen gelassen, meldet der Börsenverein. Der und weitere Verlegerverbände hatten heftig protestiert: Das Vorhaben hätte die meisten Computerbücher und -zeitschriften verteuert oder noch vor Erscheinen geknickt, Bildungsprodukte wären unattraktiver geworden. So ein falsches Pisa-Signal wollte man wohl vor wichtigen Wahlen nicht aussenden. Auch der Handel kann aufatmen: Er hätte andernfalls nicht nur teurere oder schlechtere Produkte (ein Computerbuch ohne CD ist für viele wie Eierpfannkuchen ohne Eier), sondern plötzlich auch noch zwei Sorten Computerbuch etc. gehabt. …

Mehr

Meldungen – 21. Jan. 2003
ECE: Wieder Sonderkonjunktur

Während der HDE für den Einzelhandelsumsatz 2002 einen Rückgang von 3% und mehr an die Wand malt, meldet die ECE ein voraussichtliches Umsatzplus von 4% für die Einzelhändler in ihren Centern. Flächenbereinigt bedeutet das zwar nur ein Nullwachstum, was aber immer noch weit besser ist als außerhalb der 68 Spendierpaläste. ECE realisiert derzeit in Deutschland sechs neue Einkaufszentren und sieht noch Platz für 20 bis 30 weitere. …

Mehr

Meldungen – 21. Jan. 2003
Tipp des Tages: Resturlaub

Ihre Mitarbeiter haben noch nicht den ganzen Urlaub aus 2002 abgefeiert? Die meisten Einzelhandels-Tarifverträge sehen vor, dass diese Tage bis 31.März (NRW: 30.April) 2003 nachgewährt werden müssen. Im Gegensatz zu anders lautenden Gerüchten spricht aber auch nichts dagegen, im Einvernehmen mit den Mitarbeitern den Urlaub zu einem späteren Zeitpunkt nachholen zu lassen. Hier müssen Sie sich nur einig sein - und auf Gleichbehandlung achten. …

Mehr

Meldungen – 21. Jan. 2003
Viren-Tipp: Porno-Sobig

Der am 9.Januar entdeckte Wurm Sobig verbreite sich "rasant" im Internet, meldet Virenexperte Lorenz Borsche. Bei Infektion des Rechners soll Sobig u.a. ein pornografisches Bild anzeigen. Vielleicht deshalb die schnelle Verbreitung. Wenn Sie sich das verkneifen wollen (empfohlen): Der Wurm ist leicht zu erkennen, allein schon am Absender big@boss.com und am Betreff, der "Re: Document" oder so ähnlich heisst. Gleich weg damit. …

Mehr