Umsatz USA

13. Aug. 2012
US-Buchmarkt im Juli stark dank Kinderbüchern

Die US-amerikanischen Verlage haben im April ein deutliches Plus verzeichnen können. Wie der Nachrichtendienst Shelf Awareness unter Berufung auf den Verlegerverband AAP berichtet, stiegen die Umsätze um 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 811,5 Millionen US-Dollar. Für die ersten vier Monate steht damit ein Plus von 8,1 Prozent zu Buche, bei Verkäufen von 3,2 Milliarden US-Dollar. …

Mehr

19. Jun. 2012
US-Verlage im März: Kinderbücher bärenstark

Die US-Verlage haben im März 7 Prozent Umsatz verloren. Das meldet der Verlegerverband AAP. Für das erste Quartal verbleibt aber immer noch ein Umsatzplus von 6,2 Prozent. …

Mehr

8. Mai. 2012
USA: E-Books im Februar "nur" plus 25 Prozent

Ein Umsatzplus von 25 Prozent ist eine eindrucksvolle Steigerung, außer es geht um E-Books in den USA. Dort ist das gemessen an den dreistelligen Zuwächsen früherer Monate eine kalte Dusche. Und das ausgerechnet im Februar, also in einem Monat, in dem die vielen unter den Weihnachtsbäumen vorgefundenen Reader definitiv hätten befüllt werden müssen. …

Mehr

30. Apr. 2012
Einzelhandelsumsatz im März steigt um 2,3 Prozent

Erfreuliche Nachrichten aus Wiesbaden: Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im März 2012 nominal 4,5 Prozent und real 2,3 Prozent mehr um als im März 2011. Ein überdurchschnittliches Plus von 3,2 Prozent konnte sogar die Abteilung ?Sonstige Einzelhandel?, in der neben Schmuck und anderem auch Bücher gelistet sind, erreichen. …

Mehr

29. Mär. 2012
US-Verlage im Januar berichten: Print lebt!

Wer in den USA gewettet hat, die im Dezember verschenkten E-Reader würden im Januar dem gedruckten Buch den Garaus machen, der hat verloren. Die Statistik des Verlegerverbands AAP, von der "Publishers Weekly" berichtet, zeigt genau das Gegenteil: …

Mehr

1. Mär. 2012
2011: US-Buchverlage verloren 3,2 Prozent an Umsatz

2011 war kein Erfolgsjahr für die US-Buchverlage. Aus der Statistik des Branchenverbands AAP geht hervor, dass die Umsätze mit 11,276 Milliarden Dollar um 3,2 Prozent hinter denen des Vorjahres zurückblieben. …

Mehr

29. Feb. 2012
US-Verlage: 970 Millionen Dollar mit E-Books 2011

Wegen der zuletzt abflachenden Wachstumsraten hat es für die US-Buchverlage beim Umsatz mit E-Books nicht ganz zu der eigentlich erwarteten Milliarde gereicht: Mit 969,9 Millionen Dollar hat sich der Umsatz aber immerhin gegenüber 2010 mehr als verdoppelt. Genau ist er um 117,3 Prozent angestiegen, teilt der Verlegerverband AAP mit. …

Mehr

29. Feb. 2012
US-Verlage: 970 Millionen Dollar mit E-Books 2011

Wegen der zuletzt abflachenden Wachstumsraten hat es für die US-Buchverlage beim Umsatz mit E-Books nicht ganz zu der eigentlich erwarteten Milliarde gereicht: Mit 969,9 Millionen Dollar hat sich der Umsatz aber immerhin gegenüber 2010 mehr als verdoppelt. Genau ist er um 117,3 Prozent angestiegen, teilt der Verlegerverband AAP mit. …

Mehr

14. Sep. 2011
US-Buchverlage im ersten Halbjahr dick im Minus

Einen gewaltigen Umsatzrückgang von 14,6 Prozent mussten die US-Buchverlage im Juni wegstecken. Da half auch der 167-Prozentige Zuwachs bei E-Books (LD vom 13.09.2011) nicht, und noch weniger die 25 Prozent Plus bei Hörbuch-Downloads, die in absoluten Zahlen mit 7,4 Millionen Dollar Umsatz im Juni weiter eine marginale Größe sind. …

Mehr

13. Sep. 2011
USA: Die E-Books halten das Wachstumstempo

Mit digitalen Büchern haben die US-Buchverlage im ersten Halbjahr 470 Millionen Dollar Umsatz gemacht. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist dies der gewohnt dreistellige Zuwachs von diesmal 161,3 Prozent. Das meldet "Shelf Awareness" unter Berufung auf den US-Verlegerverband AAP. …

Mehr