Meldungen –  7. Jan. 2003
Inkasso-Zahlen: Aufwärtstrend, aber keine Entwarnung

"Der Silberstreif am Horizont, der im November zu erkennen war, wird deutlicher", kommentiert Kirsten Schröder, Geschäftsführerin der Verleger-Inkasso-Stelle(IKW-VIK, Hamburg), die Dezember-Statistik ihres Hauses. …

Mehr

Meldungen –  7. Jan. 2003
Einzelhandelsumsatz im November minus 6,3%

Einen nachträglichen Schrecken vesetzt uns das Statistische Bundesamt, indem es den Tiefpunkt des Einzelhandelsjahrs 2002 jetzt auch mit Zahlen markiert: Um gleich 6,3% (real 6,0%) lagen die Umsätze des Handels im November unter denen des Vergleischsmonats 2001. Über die ersten elf Monate hinweg ergibt sich ein Umsatzminus von 2,2% (real -2,5%). …

Mehr

Meldungen –  7. Jan. 2003
Immer noch mehr Shopping Center

Vor zehn Jahren gab es rund 90 Shopping Center in Deutschland, heute, am Beginn des Jahres 2003, sind es 340. Dies ist aus dem Shopping Center Report des Europäischen Handelsinstituts (EHI) ersichtlich, der regelmäßig Angaben zu allen Centern mit einer Mietfläche von mindestens 10.000 qm sammelt. …

Mehr

Meldungen –  7. Jan. 2003
Tipp des Tages: Umtauschkarte

Gesehen im Spielwarenhandel: Eine freundlich gestaltete Umtauschkarte im kleinen Format 7,5 x 10,5 cm mit Firmeneindruck. Das Kärtchen bekommen Geschenke-Käufer mit auf den Weg, wenn sie nicht sicher sind, ob ihr Geschenk gefällt oder schon vorhanden ist. Vorteile für alle: …

Mehr

Konsumklima –  7. Jan. 2003
Wenig Vertrauen herrscht in den USA

Die jüngsten Stimmungsindikatoren von Konsumenten wie Wirtschaftsprofis aus den USA lassen wenig Hilfe von dort für ein Anspringen der weltweiten Konjunktur erwarten. Das vom Institut Conference Board gemessene Verbrauchervertrauen ist im Dezember von 84,9 auf 80,3 Punkte gesunken. Der vielbeachtete Stimmungsindex der Einkaufsmanager Chicago fiel von 54,3 auf 51,3 Punkte. Die Unwägbarkeiten des Irak-Konflikts, ein schwacher Arbeitsmarkt, die Überschuldung von Unternehmen und Verbrauchern und die schwache Kapazitätsauslastung tun das ihre. Nicht mal auf ein Ende der Börsenverluste ist Verlass, nachdem immer mehr Großunternehmen Nachschussbedarf für ihre Pensionskassen entdecken, mit noch nicht ganz absehbaren Folgen für die Gewinnentwicklung. …

Mehr

Meldungen –  6. Jan. 2003
Tipp des Tages: Wurm Yaha lebt

Der schon besiegt geglaubte Wurm Yaha verbreitet sich in einer neuen Variante. Fies: Ein eindeutiges Erkennungsmerkmal gibt es nicht, weil Betreff, Inhalt und Name des Anhangs zufällig generiert werden. Insofern sind verseuchte Mails immerhin daran erkennbar, dass das Zusammenspiel dieser drei Komponenten keinen Sinn ergibt. "Unbekannte Mails mit oder ohne erkennbaren Anhang mit mehr als 25 kByte Grösse (Yaha soll ungefähr 27 kB gross sein) sollte man einfach löschen", empfiehlt Virenexperte Lorenz Borsche. …

Mehr

Wirtschaftsumfeld –  6. Jan. 2003
Euro-Inflation bleibt bei 2,2%

Nach der Vorausschätzung von Eurostat ist die jährliche Inflationsrate in der Eurozone im Dezember 2002 mit 2,2% gegenüber November unverändert geblieben. …

Mehr

ABC der Branchendaten –  6. Jan. 2003
Konsumausgaben - D

Private Haushalte in Deutschland gaben im 1.Halbjahr 2003 monatlich 12 Euro für Bücher aus. Fünf Jahre zuvor waren es umgerechnet 11 Euro. In beiden Erhebungen waren dies 0,6% der gesamten Konsumausgaben eines Durchschnittshaushalts. …

Mehr

Meldungen –  4. Jan. 2003
UK: Das Weihnachtsgeschäft 2002 dauerte drei Tage

Drei sehr gute letzte Verkaufstage vor dem Fest haben das Weihnachtsgeschäft in Großbritannien gerettet, berichtet der Bookseller. Damit ist es gelaufen wie hier und in den USA: Lahmer Beginn und heftiger Abschluss. Was das hierzulande für die Monats- und Jahresrechnung gebracht hat, erfahren Sie heute in einer Woche an dieser Stelle: Dann erscheint der neue LD-Umsatztest für Dezember und das gesamte Jahr 2002. …

Mehr

Prognosen –  3. Jan. 2003
HDE rechnet auch 2003 mit Minus, BAG nicht

Mit einem Einzelhandelsumsatz, der nominal um 1,5% unter dem des Vorjahres liegt, rechnet der HDE. Dies erklärte HGf Holger Wenzel zum Jahresbeginn. Der Handelsverband BAG erwartet immer noch einen kleinen Umsaztzzuwachs von bis zu 0,5%. Grund: Einige Gründe für die Konsumzurückhaltung verlieren an Gewicht, vor allem der Teuro-Wahn und die Verluste an den Aktienmärkten. …

Mehr